Fewo-Line

Was ist Channel Management?

Channel Management bedeutet das Verteilen von Information über bestimmte Vertriebskanäle. Fewo-Line stellt nur die technische Möglichkeit zur Sendung von Belegungen oder Buchungen zu Portalen bereit. Marketing oder organisatorische Verwaltung wird durch Fewo-Line nicht betrieben. D.h. Sie schließen die Verträge mit den entsprechenden Portalen selbst ab. Dies ist der wesentliche Unterschied zu anderen Channel Managern. Fewo-Line könnte man als Self-Service-Channel-Manager betrachten. Sie konfigurieren Ihre Schnittstellen selbst und haben im Gegenzug erheblich weniger Kosten. Fewo-Line ermöglicht eine gleichzeitige Übertragung der Belegtmeldungen zu 100 Portalen! Sie konnen auch für 100 Benutzerkonten eines Portals Ihre Belegungen senden. Dieser Vakanzabgleich bzw. diese Vakanzübertragung ist nur zu Portalen möglich, die über eine Belegungs-Schnittstelle oder Vakanz-Schnittstelle verfügen. Die Belegungssynchronisation läuft bei diesen Portalen voll automatisch. Wenn Sie Ihren Belegungskalender übertragen, wird direkt bei der Belegungssendung bzw. der Belegungsübertragung auf der Schnittstelle Ihre Berechtigung abgefragt. Einige Portale können Ihnen auch rückwärts ihre Buchungen senden. Diese Buchungsübertragung funktioniert nur bei online buchbaren Portalen. Viele Portale sind aber reine Informationsanbieter, dort ist der Buchungstransfer bzw. eine Buchungssendung nicht vorgesehen. Der weniger verbindliche Belegungsabgleich ist weit mehr verbreitet als ein bidirektionaler Buchungsaustausch bzw. die Buchungssynchronisation des Kalenders. Einige Portale synchronisieren die Vakanz-Schnittstelle in Echtzeit. Andere Portale nahmen den Vakanztransfer nur ein mal in der Stunde vor. Wenn man seinen Buchungskalender übertragen hat, ist eine sofortige Rückmeldung besser. Deshalb ist diese Art die Belegungen zu senden, vorzuziehen.

So senden Sie Belegungen oder Vakanzen automatisch an www.ferienland-cochem.de:

1) Bevor Sie mit der Einrichtung der Schnittstelle beginnen, muß der Belegungskalender im Fewo-Line vollständig gepflegt sein! Bei jeder Belegungsänderung (in einer für das Portal relevanten Wohnung) wird ohne weitere Nachfrage im Hintergrund eine Übertragung ausgelöst und damit das Portal aktualisiert.

2) Klicken Sie in Ihrer Fewo-Line Software oben links auf den Schraubenschlüssel:
neues Portal anlegen Schritt 1



3) Klicken Sie auf Distribution
neues Portal anlegen Schritt 2



4) Wählen Sie in der Box www.ferienland-cochem.de als neues Ziel aus und klicken danach auf "neu anlegen"
neues Portal anlegen Schritt 3


5) Sie werden nach diesen Parametern gefragt: "user"   "pass"  
Den Benutzernamen (=Leistungsträger), Passwort und die Objectcodes (=Leistung) sprechen Sie mit Ihrem Vertriebspartner bzw. dem Tourismusverein ab. Der Benutzername darf innerhalb der Feratel Deskline Software nur ein mal vergeben werden. Sollte in einer anderen Ortschaft ein Benutzername für einen Fewo-Line Kunden bereits vergeben sein, kann dieser nicht erneut vergeben werden. Sonderzeichen, Leerzeichen und Umlaute dürfen weder im Benutzernamen, noch in den Objectcodes verwendet werden. Sollte Ihr Vertriebspartner zum ersten mal eine Schnittstelle in seinem System einrichten, stellen Sie ihm bitte diese Anleitung zur Verfügung.

Datenschutzhinweis: Einige Schnittstellenbetreiber benötigen Ihre Kundendaten für Rückfragen zur Konfiguration der Schnittstelle. Mit dem Betätigen der Taste "anlegen" erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre hinterlegten Kundendaten dem Schnittstellenbetreiber zugänglich sind. Gemeint ist: Ihre Adresse, Telefonnummer, Mailadresse und die Objektnamen.

Beachten Sie bitte, dass nach dem Anlegen eines neuen Ziels noch keine Übertragung ausgelöst wird. Um das fertig angelegte Ziel zu prüfen, nehmen Sie eine Belegungsänderung (z.B. eine Nacht von heute auf morgen) in einem Objekt vor, welches bei dem neu angelegten Portal eingetragen ist. Prüfen Sie, ob oben rechts im Kalender der grüne Haken erscheint. Falls dort ein blinkendes Warndereieck zu sehen ist, klicken Sie darauf. Klicken Sie dann auf das rot markierte Ziel und lesen die Fehlermeldung wie z.B. "Benutzername oder Passwort falsch" Sofern im Fewo-Line keine Fehler angezeigt werden, prüfen Sie, ob die Belegung bei dem Zielportal angekommen ist. Ebenso sollten Sie die Schnittstelle erst einrichten, wenn der Kalender im Fewo-Line vollständig gepflegt ist.

Nicht alle Schnisttstellen sind bidirektional! Sofern Sie eine Schnittstelle zu einem Onlinebuchungs-Portal einrichten, können Sie nicht immer davon ausgeben, dass Portalbuchungen automatisch rückwärts in Fewo-Line übernommen werden. Diese Buchungen müssen z.T. weiterhin manuell in den Fewo-Line-Kalender eingetragen werden. Eigene Buchungen werden hingegen automatisch an das Portal gesendet. Bitte beachten Sie, dass einige Portalbetreiber/Systemanbieter ein Entgelt für die Einrichtung einer Schnittstelle erheben. Informieren Sie sich vorher bei Ihrem Vertragspartner.

Allgemeiner Hinweis: Die Anzeige dieses Portals in der Schnittstellenliste weist nur unverbindlich auf die technische Möglichkeit einer Belegungssendung hin. Dies garantiert nicht, dass der Inhaber dieser Seite Ihre Belegungen empfangen möchte oder die vertraglichen Grundlagen zwischen Ihnen und dem Portalbetreiber dies zulassen. Ebenso ist die Angabe ohne Gewähr! Wenn dieses Portal hier nicht erscheinen soll bzw. hier ein Fehler vorliegt, bitten wir um Ihre Rückmeldung

Sofern Sie eine kurze Frage haben, erreichen Sie mich telefonisch von 09³°h bis 21³°h. Längere Supportgespräche nur nach vorheriger Absprache. Telefon: 0175 - 29 175 01

Zur Startseite